VDA

VDA

VDA ist zunächst die Abkürzung für den "Verband der Automobilindustrie". Oft wird aber auch diese Abkürzung stellvertretend für eine Branche oder

in unserem Fall in der EDV für einen Standard verwendet, der den Datanaustausch zwischen Lieferanten und Herstellern in der Automobilzulieferer-Branche beschreibt.

Durch die internationale Entwicklung ist allerdings auch diese Definition nicht mehr ganz klar abzugrenzen, denn das national geprägte VDA-Format wird an vielen Stellen nach und nach vom internationalen EDIFACT-Format abgelöst.

Grundsätzlich haben aber beide Formen die gleiche Problematik abzubilden, die sich aus den Branchenanforderungen ergeben.

Sachnummern, Liefertermine, Lieferabrufe, feste Zuordnung von Artikeln zu Ladungsträgern, Etiketten und Versandangaben und vieles mehr.

Dies stellt das ERP-System vor Aufgaben, die es im Standard nicht lösen kann.

Unser Zusatzmodul in der SNC bildet nicht nur den Datenaustausch ab, sondern erweitert auch die Funktionen des ERP-Systems, um Lieferabrufe zu verwalten, Lieferscheine den Anforderungen gerecht zu erstellen und ggf. Etiketten dazu zu erzeugen.  

Das Thema „VDA“ als Teil von EDI ist nicht zu unterschätzen und bei weitem nicht nur der Austausch von Nachrichten in der Automobilbranche.

 

Wir sind uns dessen nicht nur bewusst sondern haben auch viele Stunden Software-Entwicklung und Einarbeitung in die Branchenthematik investiert, um Ihnen bei der Umsetzung Ihres Projektes als kompetenter Softwarepartner und Berater zur Seite stehen zu können.

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

FacebookTwitter